Die richtige Ausstrahlung für den Erfolg

Wer ein Unternehmen gründet, der möchte natürlich den größtmöglichen Erfolg mit der neu gegründeten Firma feiern können. Nun stellt sich jedoch gerade für junge Startups die Frage, welche Faktoren für dieses Ziel zwingend erforderlich sind. Zwar gibt es diesbezüglich eine wahre Vielzahl von verschiedenen Ratgebern, doch ein wichtiges Thema wird hierbei für gewöhnlich ausgespart – die Präsenz bzw. Ausstrahlung des Gründers.

Der kleine aber feine Unterschied

Sicherlich wird kaum ein Mensch, der sich mit der Thematik Wirtschaft / Business ernsthaft auseinandersetzt, bestreiten, dass eine gute Geschäftsidee sowie ein hohes Maß an Innovation zwingende Grundlagen für den Erfolg darstellen. Nun ist es jedoch auch ein Faktum, dass sich die beste Idee auch erst einmal finanzieren muss. Investoren sowie auch Kreditgeber müssen zunächst von der Geschäftsidee überzeugt werden, damit das Vorhaben des Gründers auch in die Tat umsetzen lassen kann. Hierbei zeigt sich sehr schnell sehr deutlich, dass die gute Geschäftsidee sowie auch die größten Innovationen nun einmal nicht einig und allein ausschlaggebend für den Erfolg sind. Ein weiterer wichtiger Faktor, die persönliche Ausstrahlung bzw. Präsenz des Gründers, ist sogar noch erheblich wichtiger.

Beispiele gibt es genügend

Die Vergangenheit lehrt, dass nicht immer die kompetentesten Menschen den größten Anhang finden. Vielmehr geht es einzig und allein darum, sich selbst durch eine zielsichere sowie auch kompetente Ausstrahlung möglichst überzeugend verkaufen zu können. Sowohl die Körpersprache als auch die verbale Ausdrucksfähigkeit sind hierbei entscheidende Aspekte, die den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmachen können. Es gibt in der Welt unzählige Menschen, die in ihrem Fachbereich enorm viel Kompetenz aufweisen und dennoch ihre eigenen Zielsetzungen nicht erreichen. Die Erfahrung lehrt, dass die Investoren sowie auch Kreditgeber eher auf andere Dinge bei einem Projekt achten – die Präsenz derjenigen Person, welche die Idee vorträgt.

Die gute Nachricht für Existenzgründer lautet, dass sich diese Ausstrahlung bzw. Präsenz auch erlernen lässt. Wie bei allen Dingen im Leben ist hierfür jedoch ein ausgiebiges Training erforderlich. Wer als Startup Zweifel daran hat, die eigene Idee auch richtig präsentieren zu können, sollte sich dementsprechend einem Coaching für Ausstrahlung bzw. Präsenz hingeben und auf diese Weise die eigenen Erfolgsaussichten verbessern. Das Coaching für Ausstrahlung und Präsenz bietet den Vorteil, dass es nicht nur auf den beruflichen Aspekt des Lebens angewendet werden kann. Auch im privaten Bereich kann durch die richtige Ausstrahlung und Präsenz sehr viel positiv bewegt werden.

Jeder Mensch nimmt einen anderen Menschen sowohl bewusst als auch unbewusst wahr. Die Art und Weise, wie der Mensch wahrgenommen wird, lässt sich jedoch durch ein professionelles Coaching für Ausstrahlung bzw. Präsenz durchaus beeinflussen. Eine Verbesserung wird sich jedoch nicht aus dem Nichts heraus erzielen lassen, da zunächst erst einmal eine genaue Anleitung für die richtige Eigendarstellung durch einen professionellen Coach für Ausstrahlung und Präsenz erfolgen muss.

Effektive Kommunikation: Hürden und Strategien

Ihre Fähigkeit zu kommunizieren hat Auswirkungen auf jeden Bereich Ihres Lebens.

Karriere, Romantik, Freundschaften, Familienanschluss… alle werden durch die Art und Weise geprägt, wie Sie mit den Menschen um Sie herum kommunizieren. Pannen in der Kommunikation können weitreichende Folgen haben, während starke Kommunikationsstrategien, -techniken und -fähigkeiten zu Erfolg, Intimität und Selbstverbesserung führen können.

Für manche Menschen sind gute Kommunikationstechniken eine Selbstverständlichkeit, für viele andere ist das nicht der Fall.

Die schlechte Nachricht ist, dass die Verbesserung Ihrer Kommunikationsfähigkeiten nicht von heute auf morgen zu erreichen ist. Die gute Nachricht ist, dass die Verbesserung kein komplexer Prozess ist. Alles, was Sie brauchen, sind eine Reihe von effektiven Kommunikationsstrategien, die Sie in Ihrem Alltag anwenden können.

In diesem Leitfaden stellen wir Ihnen 15 bewährte Kommunikationstechniken vor, die Ihnen dabei helfen werden, eine bessere Verbindung zu Ihren Mitmenschen aufzubauen und im Beruf und im Leben erfolgreicher zu sein.

Wie Kommunikation funktioniert

Bevor wir in die Strategie eintauchen, lassen Sie uns zunächst eine Grundlage für das Verständnis von Kommunikation schaffen.

Kommunikation wird als „ein Prozess, bei dem Informationen zwischen Individuen durch ein gemeinsames System von Symbolen, Zeichen oder Verhalten ausgetauscht werden“ definiert.

Im Wesentlichen ist es der Prozess, durch den wir Informationen, Ideen und Absichten miteinander austauschen.

In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die drei häufigsten Arten der Kommunikation:

  • Verbale Kommunikation: Die Art und Weise, wie wir sprechen, sei es in einer formellen Umgebung oder in einem lockeren Gespräch.
  • Schriftliche Kommunikation: Wenn man bedenkt, wie häufig wir heutzutage E-Mails, Textnachrichten und soziale Medien zur Kommunikation nutzen, ist die Fähigkeit, gut schriftlich zu kommunizieren, eine wichtige Fähigkeit.
  • Verhaltensbasierte Kommunikation: Manchmal wird diese Art der Kommunikation auch als „nonverbale Kommunikation“ bezeichnet und umfasst Dinge wie Gestik, Aussehen und Mimik.

5 Häufige Fehler in der Kommunikation

Es gibt viele nuancierte Möglichkeiten, wie sich schlechte Kommunikation manifestieren kann, aber hier sind einige der häufigsten:

1. Schlechtes Engagement beim Zuhören
Kommunikation ist eine zweiseitige Straße, was bedeutet, dass die Fähigkeit, gut zuzuhören, genauso wichtig ist wie die Fähigkeit, sich effektiv auszudrücken. Mangelndes Zuhören ist eines der größten Kommunikationshindernisse, und Sie werden sehen, dass es in den unten aufgeführten Beispielen für Kommunikationsstrategien häufig auftaucht.

2. Auffallend schwache Schreibfähigkeiten
Es ist nicht einfach, gut zu schreiben. Sie müssen zwar kein meisterhafter Geschichtenerzähler sein, aber Sie müssen in der Lage sein, Grammatik und Ihren Wortschatz zu nutzen, um erfolgreich schriftlich zu kommunizieren.

3. Ständige Ablenkungen zulassen
Ablenkungen spielen eine große Rolle in unserem täglichen Leben. Selbst wenn Sie einen Telefonanruf ignorieren, denken Sie daran, wie sehr ein klingelndes Telefon Sie ablenken kann, wenn Sie versuchen, jemandem zuzuhören.

4. Annahmen über Informationen oder Absichten treffen
Wenn Sie versuchen, etwas zu erklären, das Sie vollständig verstehen, kann es leicht passieren, dass Sie wichtige Informationen auslassen, weil Sie davon ausgehen, dass die Person oder die Personen, die Ihnen zuhören, auf der gleichen Seite stehen.

5. Passive Kommunikation praktizieren
Diese Kommunikationsbarriere beinhaltet ebenfalls das Zurückhalten von Informationen, allerdings auf einer eher emotionalen Ebene. Eine Person, die passive Kommunikation praktiziert, zögert, Dinge mitzuteilen, die ihr unangenehm sein könnten – wie Ängste, Wut, Traurigkeit oder Eifersucht.